Ikea

IKEA - wohnst du noch oder lebst du schon?

Ikea In den 30er Jahren fängt der Schwede Ingvar Kamprad im zarten alter von fünf Jahren an mit Streichhölzern zu handeln. Mit nur sieben Jahren ist das Verkaufsgebiet dank eines Fahrrades schon wesentlich größer und die Erkenntnis da, dass man wenn man in großen Mengen einkauft mit Gewinn weiterverkaufen kann. Weiter ging es dann mit Grußkarten, Blumensamen, Dekorationsatikeln, Kugelschreibern und Bleistiften.

Zwischen 1940 und 1950 entwickelt sich IKEA zum Möbeleinzelhandelsunternehmen. Die ersten Schritte und Testphasen bezüglich Möbeldesign, Selbstmontage und auch im Marketing mit Katalogen werden getätigt.

In den 60er Jahren nimmt das ganze Konzept Form an. Es werden laufend neue Einrichtungshäuser eröffnet und Möbellieblinge wie Billy oder Poäng etablieren sich. Die 80er Jahre sind von Expansion geprägt. In den USA, Frankreich, UK, oder Italien sind die IKEA-Möbel verfügbar. Obwohl der Schwerpunkt in den folgenden Jahren nach wie vor auf Einrichtungslösungen liegt wird die Kinderwelt eingeführt. Weiters wird die Expansion nach Österreich, Deutschland und auch Japan und Russland weiter forciert.

Neben Partnerschaften mit dem WWF und anderen Umweltschutzorganisationen engagiert sich IKEA auch für andere soziale Projekte wie “Save the Children” von UNICEF. Mittlerweile wurde die IKEA Foundation gegründet das weltweite Engagement für Partnerschaften mit Save the Children und UNICEF zu erhöhen.

Der IKEA eigene Youtube Channel veröffentlicht in regelmässigen Abständen Videos über Aktionen als auch Informationen über das gigantische Möbelhaus. Hier ein Beispiel